Antennelang

 

NEUsmileXNEU

 

SchmidtBalance Banner

 

cnauto

                                          

 

   

  SWFV: "Entsprechend dem Votum der Vereine wird die Regelung der Spielordnung, dass die Meisterschaftssaison 2019/2020 zum 30. Juni endet, beibehalten. Auf Grund der staatlichen Verfügungen wird daher die Saison bis zu diesem Datum unvollständig beendet sein. Dies hat das Präsidium des SWFV in seiner Sitzung vom 7. Mai beschlossen. Am 19. Mai folgte der Beschluss, dass der Erstplatzierte Sieger in seiner Staffel und damit grundsätzlich nach Maßgabe der jeweils geltenden Ordnung aufstiegsberechtigt ist. Die Ermittlung der Platzierung im Allgemeinen erfolgt durch einen Quotienten. Ebenso gibt es keine Absteiger. Um über die Folgen aus der sportlich unvollständigen Beendigung der Saison zu entscheiden, wird das Präsidium einen außerordentlichen Verbandstag im Juni 2020 einberufen. Vereinssport ist derweil wieder erlaubt, allerdings nur im Freien und mit gewissen Regeln. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss dabei jederzeit eingehalten werden, direkter Körperkontakt zu anderen Spielern oder Trainingspartnern ist verboten".

                                                                                                     

 

Nach dem Aufstieg der 2. Mannschaft geht es beim VfR 07 Kirn bei den Heimspielen im Sportzentrum Loh nun um Punkte der A-Klasse Bad Kreuznach. Foto: imagoteam.tribuene

 Spieltage/Tabelle/Zuschauer:                                                            
So wurde gespielt:                                                             So sollte es weitergehen:
 
Sa. 07.03.20/19.00  Waldböckelheim - TuS Roxheim 5:1
So. 08.03.20/15.00 VfL Simmertal - SG Fürfeld 0:0
"      SG Nordpfalz - TSV Hargesheim
4:1
"  SG Gutenberg - SG Meisenheim II 4:1
"  SG Alsenztal II - Monzingen./Medds. 3:7
"   VfL Rüdesheim - FSV Rehborn  6:1
" SG Disibodenberg - VfL Sponheim 1:2
"   SG Gräfenbachtal - SG Pfaffenschw. 1:2
Sa. 14.03.20/15.30 SG Meisenheim II - SG Alsenztal II  Abgs.
So. 15.03.20/15.00 TSV Hargesheim - SG Gutenberg "
"   SG Pfaffenschw. - SG Nordpfalz "
" VfL Sponheim - SG Gräfenbachtal  "
" FSV Rehborn - SG Disibodenberg "
" VfL Simmertal - VfL Rüdesheim "
" TuS Roxheim - SG Fürfeld    "
" Monzingen./Medds. - Waldböckelheim  "
  Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages  
Mi. 18.03.20/19.30 SG Nordpfalz  - Monzingen./Medds.  "
" VfL Rüdesheim - SG Pfaffenschw.  "
 Die Tabelle vom 08.03.2020
 
PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
VfL Simmertal
19 17 1 1 84 : 20 64 52
  2.
SG Pfaffen-Schwabenheim/​Bosenheim
19 13 2 4 75 : 36 39 41
  3.
SG Fürfeld/​Neu-Bamberg/​Wöllstein
20 13 2 5 50 : 26 24 41
  4.
TuS Waldböckelheim
19 12 3 4 60 : 36 24 39
  5.
SG Monzingen/​ Meddersheim
19 11 2 6 58 : 38 20 35
  6.
VfL Rüdesheim
19 9 6 4 50 : 30 20 33
  7.
SG Disibodenberg
19 9 2 8 43 : 34 9 29
  8.
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach/​Lauschied II
20 8 5 7 38 : 37 1 29
  9.
TSV Hargesheim
19 7 6 6 54 : 34 20 27
  10.
FSV Rehborn
20 8 1 11 58 : 61 -3 25
  11.
TuS 06 Roxheim
18 7 3 8 33 : 40 -7 24
  12.
VfL Sponheim
20 5 4 11 31 : 59 -28 19
  13.
SG Gräfenbachtal
20 5 3 12 26 : 50 -24 18
  14.
SG Gutenb./​Waldlaubersheim
19 5 1 13 27 : 67 -40 16
  15.
SG Alsenztal II
19 3 1 15 22 : 80 -58 10
  16.
SG Nordpfalz
19 1 0 18 14 : 75 -61 3
 

 

 
 
Fußball um Punkte der A-Klasse Bad Kreuznach wird bei der SG Disibodenberg auf drei Anlagen, in Odernheim, Staudernheim und in Duchroth gespielt. Das erste Saisonspiel der Serie 2019/20 gab es auf dem Rasenplatz an der Odernheimer Turnhallenstraße (Bild) gegen SG Meisenheim II (2:3). Zuvor war auch das Saisonauftaktspiel (1:3) bei der SG Monzingen daneben gegangen. Bis zum Beginn der Corona-Pause sammelte das SG-Team 29 Punkte und hält den 7. Tabellenplatz. Foto: imagoteam.tribuene

 

 
 
 
      Zuschauer am 19. Spieltag 2019/20:                     Zuschauer am 22. Spieltag 2019/20:  
Meisenheim II - Nordpfalz 53   Meisenheim II - Alsenztal II -
Monzingen/M. - Gutenberg 60   Hargesheim - Gutenberg

-

Hargesheim - Gräfenbachtal 75   Pfaffen-Schw. - Nordpfalz -
Pfaffen-Schw. - Disibodenberg 60   Rehborn - Disibodenberg -
Sponheim - Rüdesheim 80   Simmertal - Rüdesheim. -
Simmertal - Rehborn 110   Sponheim - Gräfenbachtal -
Fürfeld - Waldböckelheim 80   Roxheim - Fürfeld -
Roxheim - Alsenztal -   Monzingen/M. - W'böckelheim -
Gesamt: 518   Gesamt: -
 
 
 

 

                 ,

 
 
,
 

Der 21. Spieltag: Sonntag, 15.03.2020/15 Uhr (Flachsberg):

VfL Simmertal - VfL Rüdesheim (Abges.)

Tabellen-1. vs. Tabellen-6. * Vorrunde: 3:0 für Simmertal

Schiedsrichter: Kim Oliver Rieth

Können sich die des Titelanwärters nun wieder in Szene setzen?

:

 

 

Der 20. Spieltag: Sonntag, 08.03.2020/15 (Willi-Heß-Sportstätte am Flachsberg)

VfL Simmertal - SG Fürfeld/-N./Wöllstein 0:0 (0:0)

Tabellen-1. vs. Tabellen-2. * Vorrunde: 6:2 für SG

Schiedsrichter: Michael Roos

VfL-Trainer Giegerich setzte auf diese Startelf: Matthias Spielmann, Christopher Ellgass, Tim Hein, Fatih Bilgi, Marin Uebel, Ricardo Ridder, Ricardo Schönheim, Marcel Müller, Lukas Klostermann, Christoph Alt. Bank: C. Schlapp, R. Fels, M. Aysel, T. Dieges, T. Reidenbach und A. Isik. Zuschauer: 260.

Eigener Bericht/VfL Simmertal:

Zum Spitzenspiel der A-Klasse kam es am Sonntag auf dem Flachsberg gegen den Tabellenzweiten, die SG Fürfeld/Neubamberg/Wöllstein, gegen die man in der Vorrunde die einzige Niederlage der bisherigen Saison hinnehmen musste. Unsere Jungs hatten sich vorgenommen, sich für das klare 6:2 zu revanchieren. Von Beginn an aber wurde deutlich, dass beide Teams Respekt voreinander hatten. Die SG stand zunächst nicht so tief wie erwartet, sondern baute ihre Fünfer-Abwehrkette kurz hinter der Mittellinie auf. Vorne versuchte man mit drei Angreifern unser Abwehrspieler zu pressen. Zwar konnten wir uns in der Abwehr immer wieder lösen, in Mittelfeld und Angriff aber fehlten unserer Elf jedoch Bewegung sowie  Genauigkeit im Passspiel. So entwickelte sich ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem beide Teams kaum Torgefahr kreieren konnten. In der 27. Minute verletzte sich zudem Dominik Frey ohne Einwirkung eines Gegenspielers am Sprunggelenk. Zwar versuchte Domme weiter zu spielen, in der 42. Minute musste er aber dann doch durch Rico Fels ersetzt werden.

Nachdem Ufuk Aliakar bereits durch eine Verletzung ausgefallen war, fehlte somit die komplette etatmäßige Innenverteidigung. Martin Übel rückte für Dominik in die Innenverteidigung und erledigte seinen Job souverän. In die 2. Hälfte startete der VfL engagierter. Man drückte die Gäste nun tief in ihre Hälfte. Bis auf wenige Ausnahmen aber konnte man sich keine klaren Tormöglichkeiten erarbeiten. Die SG selbst wurde lediglich durch Freistöße gefährlich. Einer dieser Schüsse allerdings wurde äußerst gefährlich. Der erst wenige Minuten zuvor eingewechselte Benedikt Wolf setzte diesen in der 87. Minute aus dreißig Metern an den Pfosten. Der Abpraller wurde dann von unserer Abwehr geklärt. So blieb es bis zum Ende beim 0:0.

Fazit: Der VfL zeigte kein besonders gutes Spiel. Man nahm aber den Kampf gegen den unangenehmen Gegner an und zeigte zumindest eine engagierte Partie. Mit dem gerechten Unentschieden können beide Teams sicherlich gut leben. Weh tut allerdings die Verletzung von Domme Frey, bei dem eine schwere Bänderverletzung im Sprunggelenk vermutet wird. Auch ihm wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder für den VfL auflaufen kann.

,
 

Stichwort Zuschauer:  

   ,

Ein zusätzliches Faustpfand hat der VfL Simmertal mit seinem bärenstärken Anhang in der Hinterhand... (Foto: VfL)

 

 
  Top-11 des VfL Simmertal:  fussball-0011.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand Wer war wie oft mit dabei ? (Stand vom 01.03.2020)                    
 
Ricardo Ridder Bei 18 von 18  Spielen 1620 Minuten
Marcel Müller Bei 18 von 18 Spielen 1559
Ricardo Schönheim Bei 17 von 18 Spielen 1313
Matthias Spielmann Bei 17 von 18 Spielen 1446
Ufuk Aliakar Bei 17 von 18 Spielem 1468
Tim Hein Bei 17 von 18 Spielen 1116
Dominik Frey Bei 16 von 18 Spielen 1411
Martin Uebel Bei 16 von 18 Spielen 1385
Christopher Ellgass Bei 16 von 18 Spielen 1372
Christoph Alt Bei 16 von 18 Spielen 1267
Tim Dieges Bei 16 von 18 Spielen 935
 ,
 ,

,

    

                                                                                                                                                                              

Was noch anzumerken wäre:

20. Spieltag: Der Anhang des Tabellenführers war beim ersten Spiel der Saison mit dabei, bei dem kein Tor des VfL Simmertal zu bejubeln war. Ein 0:0 des VfL hatte es zuvor letztmals am 12. März 2017 beim Heimspiel gegen Hüffelsheim II gegeben. Von den 8 Partien am Wochenende endete nur eine mit einem Uentschieden, ansonsten siegten 4 Gastgeber und drei angereiste Formationen.

19. Spieltag: 7 Spiele konnten abgewickelt werden, nur in Roxheim war nichts machbar. Es gab drei Siege von Gastgebern, drei von angereisten Mannschaften und nur ein Unentschieden - in Sponheim. 518 Zuschauer wurden gemeldet: Die meisten kamen in Simmertal (110), die wenigsten (53) zum Spiel von Meisenheim II vs. Nordpfalz.

18. Spieltag: Es gab nur drei Begegnungen. Jeweils ein Unentschieden, ein Gästesieg und ein Sieg eines Gastgebers wurden gemeldet - und insgesamt 220 Zuschauer.

Der Trend 2019/20: Sieg/Unentschieden/Niederlage:
 
>  S S S S N S S S S S s S S S s S S S U  - - - - - - - - - - -
 
                                       
 
Der Trend 2018/19: Sieg/Unentschieden/Niederlage:
 
> S S S S U S S N S U S S S N U S N N S  S S S N S S S S S S S

Impressionen:

           

                                        

 

 
 
 
,                   Torjäger-Top3                                                     
 
Akt. Stand vom 09.03.2020:
 
PlatzSpielerMannschaftTore
1
player-thumbnail
Marcel Müller
VfL Simmertal
28
2
player-thumbnail
Ricardo Ridder
VfL Simmertal
22
3
player-thumbnail
Ferdi Oezcan
SG Pfaffen-Schwabenheim/​Bosenheim
17
 
 
 

                                                                                           ,

 

 

,