Antennelang

 

NEUsmileXNEU

 

 4. - 6. Januar/Kyrau : 23. Basalt-Cup für alle Jugend-Altersklassen * www.vfr07kirn.de 

linie-0376.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

 

SchmidtBalance Banner

 

Salzsaeulerneu

messerich

cnauto

 

 SCK-Abwehr 6 mal überlistet  

Der SCK ist keine Hartplatzmannschaft: Auf dem "Roten Sand" in Mittelreidenbach wurde am Samstag, 15. Dezember, das Jahresabschluss-Spiel beim Tabellenzweiten mit 0:6 verloren.

,

 

 

 
,
 

Die akt. Tabelle/15.12.2018:

 

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
FC Hennweiler
18 14 4 0 54 : 11 43 46
  2.
SV RW Mittelreidenbach
17 13 0 4 71 : 21 50 39
  3.
FC Bärenbach
18 10 5 3 63 : 32 31 35
  4.
TuS Mörschied II
18 11 2 5 46 : 24 22 35
  5.
SpVgg. Fischbach
17 10 3 4 55 : 28 27 33
  6.
ASV Langweiler/​Merzweiler
18 10 1 7 63 : 37 26 31
  7.
SV Bundenbach
18 8 4 6 49 : 35 14 28
  8.
SC Kirn-Sulzbach
18 9 1 8 45 : 42 3 28
  9.
Spvgg Wildenburg
18 8 3 7 36 : 33 3 27
  10.
SV05 Göttschied
18 8 2 8 40 : 33 7 26
  11.
SV 1924 Hottenbach
18 7 1 10 42 : 43 -1 22
  12.
TuS Becherbach
17 6 3 8 46 : 56 -10 21
  13.
SG Perlbachtal
17 4 2 11 30 : 64 -34 14
  14.
SG Bergen/​Berschweiler
18 2 3 13 13 : 78 -65 9
  15.
SG Oberreidenbach/​Sien
18 2 2 14 19 : 71 -52 8
  16.
SG Regulshausen/​Hintertiefenbach
18 1 2 15 15 : 79 -64 5

 

 

So wurde gespielt - und so geht's weiter: 
 
 
 
  Spielstätte Paarung Fakt
    Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages  
So. 2.12./14.30 Uhr x SC Kirn-Sulzbach  -  SG Perlbachtal  1:2
"  x SpVgg. Wildenburg  -   FC Bärenbach     0:3
" x SV Göttschied  -  SV Mittelreidenbach 0:3
" x SpVgg. Fischbach  -  SV Hottenbach     4:0
So. 9.12./14.30 Uhr x TuS Becherbach  -  SG Perlbachtal     Abgesagt
" x SpVgg. Fischbach  -  SV Mittelreidenbach   Abgesagt
Sa. 15.12./14.30 Uhr x SV Mittelreidenbach  -  SC Kirn-Sulzbach    6:0
 
 

 

                       

 

FC Bärenbach    

 
 
 Rollentausch: "Graue Maus" der Liga gehört nun zum Titelanwärter-Trio                 Resümee und Zwischenbilanz           
 
Die Mannschaft des FC Bärenbach pausiert als Tabellendritter und hat noch beste Aussichten, zumindest den Vizemeisterplatz zu erreichen, der die Aufstiegsrelegation garantiert. Im letztjährigen Spieljahr 2017/18 überwinterte der FCB als Fünfter, im Jahr davor als Tabellen-8. Zwar spielen die "Bären" jetzt weitgehend im schwarz/grauen Dress, doch die "Graue Maus" der Liga sind sie nicht mehr. Im Gegenteil!  Nur in der noch recht holprig verlaufenen Anfangsphase bewegte man sich im zweistelligen Tabellenbereich, doch ab dem 8. Spieltag wurden die besetzten Ränge einstellig und schließlich setzte sich der FCB im oberen Drittel der Tabelle fest. Immer mehr stabilisierte sich das Geschehen: Von den letzten 12 Begegnunen wurde nur noch eine verloren: Das Derby von der Kreisgrenze gegen Fischbach - denkbar knapp mit 0:1.
 
Bei nur drei der 18 absolvierten Spiele wurde nicht in das gegnerische Tor getroffen: Beim Auftaktduell in Göttschied, sowie bei den Lokalkämpfen in Mittelreidenbach und gegen Fischbach. Vom Trio der Titelanwärter hat der FCB mit 63 Treffern den zweitstärksten Angriff, aber mit 32 Gegentoren die änfälligste Abwehr. Bei 5 der 18 Partien gab es keine Gegentore. Der FC Bärenbach muss im Ringen, zumindest um den Vizmeisterrang, unbedingt beachtet werden. Zu den Schlüsselspielen zählen beim Saisonrest vor allem die noch ausstehenden Lokalduelle: daheim gegen Mittelreidenbach, gegen den SCK - und in Fischbach.

 

Impressionen:

  

Die Torschützeliste 2018/19. Stand vom 23.11.: Johannes Mudrich (14), Simon Jakoby (14), Eric Porger (6), Clemens Krüger (6), Mario Jakoby (5), Dominik Collet (5), Nils Klein (3), Sandro Setz (3), Daniel Krieger, Marvin Lang, David Siegel (je 1). 

Fakten zur 2018/19 - FCB: Höchster bisheriger Sieg: 6:0 gegen Oberreidenbach/Sien.  Deutlichste Niederlage: jeweils 0:3 in Mittelreidenbach und in Göttschied. Bester Tabellenplatz: 3. Tiefster: 16. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 3.

 

             

 

SG Bergen/Berschweiler                       

 

 
                        Es muss wohl wieder bis zum Zapfenstreich gezittert werden - Resümee und Zwischenbilanz                   
 
Der bisherige Saisonverlauf ist (fast) so etwas wie eine Duplizität der Ereignisse und Abläufe gegenüber dem Vorjahr. Diesmal überwintert die Mannschaft der SG Bergen/Berschweiler ebenso als Tabellen-14. wie im letztjährigen Spieljahr. Allerdings sind in der aktuellen Saison schon 18 Begegnungen absolviert, vor einem Jahr waren es 16, als es in die Winterpause ging. 8 Punkte standen vor einem Jahr auf dem Habenkonto, nachdem es je zwei Siege und Unentschieden sowie 12 Niederlagen gegeben hatte, diesmal sind es zwei Siege, drei Unentschieden sowie 13 Niederlagen - und damit 9 Punkte. Das Torekonto (15:61) sah 2017/18 ähnlich negativ aus wie diesmal (13:78).
 
Die Mannschaft der SG Bergen/Berschweiler ringt also, wie gehabt, um den Klassenerhalt und es spricht zwar nicht alles, aber einiges dafür, dass das Ringen um den Ligaverbleib bis zum letzten Spieltag anhalten wird.
 
In dem Verzeichnis nach Heimspielen ist SGBB nach bisher zwei Siegen, einem Unentschieden und 5 Niederlagen Tabellen-14. und in dem nach Auswärtsspielen nach bislang zwei Unentschieden und acht Niederlagen Tabellen-15. Der Punkteabstand zum  Tabellenvorletzten SG Oberreidenbach/Sien beträgt ein Zähler, zum Laternenträger SG Regulshausen/Hintertiefenbach vier.  

 

 

Impressionen:

      

 

Torchützenliste 2018/19: Toney Mitchell (4), Patrick Theis (3), Jan Knebel (2), Marvin Stephan, Patrick Stilz, Thomas Sivaloganathan (je 1).

Fakten zu 2018/19: Höchster bisheriger Sieg: 4:2 gegen Oberreidenbach/Sien. Deutlichste Niederlage: 0:11 in Hottenbach. Bester Tabellenplatz: 13. Tiefster: 16. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 12.

,

              logo

TuS Becherbach                                        

 
                                     Die Suche nach der Konstanz geht weiter  - Resümee und Zwischenbilanz                                        
 
Die Mannschaft des TuS Becherbach ging als Tabellen-12. in die Winterpause: Im Vorjahr war es der 11. Platz und in der Serie 2016/17 der 16. Tabellenplatz, auf dem überwintert wurde. In der aktuellen Saison startete die TuS recht gut, obwohl das Auftaktspiel in Kirn-Sulzbach 2:4 daneben ging. Die folgenden vier Spiele wurden jedoch am Stück nicht verloren. Dann aber gab es einen Durchhänger mit 4 Niederlagen in Folge. Man kam jetzt nicht mehr aus dem zweistelligen Tabellenbereich heraus, zumal es ab dem 10. Spieltag, an dem es noch den furiosen 4:2-Erfolg in Langweiler gab, ständig hin und her ging. Die Suche nach der Konstanz wurde zum Modus und wird sicherlich auch der Schwerpunkt bei der Arbeit in der Winterpause sein, die am 10. März 2019 mit dem Derby in Bärenbach beendet wird.
 
In der Tabelle nach Heimspielen ist der TuS Becherbach nach bislang 4 Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen, Zehnter. Nach bisher 8 Auswärtsspielen nach zwei Siegen, einem Remis und 5 Niederlagen Tabellen-12. 

 

 

Impressionen:

   

Torschützenliste 2018/19: Lars Klein (10), Dennis Baus (8), Christian Selzer (9), Dominik Mattes (5), Johannes Gerhardt (2), Steffen Barth (2), Michael Klein (2), Benjamin Herrmann (2), Andre Siegel, Jan Wahl, Christopher Klein (je 1).

Fakten zu 2018/19: Höchster bisheriger Sieg: 6:1 gegen O./Sien. Deutlichste Niederlage: 2:10 in Hottenbach. Bester bisheriger Tabellenplatz: 6. Tiefster: 12. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 2.

 

 

                                    

 

FC Viktoria Hennweiler

 
 
                                  Der direkte Wiederaufstieg scheint machbar zu sein - Resümee und Zwischenbilanz                          
  
Noch nicht alles, aber vieles spricht dafür, dass dem FC Viktoria Hennweiler der direkte Wiederaufstieg in die A-Klasse Birkenfeld wohl gelingen wird. Die Mannschaft von Trainer Armin Rösler ist von den Fußballformationen des Kirner-Landes die einzige, die noch ungeschlagen ist. 18 Meisterschaftsspiele wurden nicht verloren: 14 mal wurde gesiegt, viermal gab es Punkteteilungen. Bei einem ausstehenden Spiel, das der direkte Verfolger SV Mittelreidenbach am 15. Dezember (gegen den SCK) noch hat, beträgt der aktuelle Punktevorsprung 10 Zähler, auf den Tabellendritten, FC Bärenbach, 11 Punkte. Drei Rückrundenspiele sind bereits absolviert. Herbstmeister wurde der FCV mit 37 Punkten: mit jeweils 7 Punkten Differenz auf Mittelreidenbach und Spvgg. Fischbach.
 
Der FC Viktoria ist in den Tabellen nach Heim- und Auswärtsspielen jeweils Spitzenreiter. Zu hause gab es 8 Siege und zwei Unentschieden, auswärts sechs Siege und zwei Unentschieden. Mit 11 Gegentreffern hat der "Wintermeister" die stabilste Abwehr der Liga, mit 47 erzielten Toren allerdings nicht den treffsichersten Angriff. Dahingehend lief es beim SV Mittelreidenbach, FC Bärenbach, Spvgg. Fischbach und beim ASV Langweiler/Merzweiler bislang etwas besser. Alles in allem hat Trainer Armin Rösler recht, als er beim mit gerade mal 1:0-gewonnenen Jahresabschluss-Spiel gegen den Vorletzten SG Oberreidenbach/Sien sagte: "18 Spiele ungeschlagen zu sein, darauf können wir stolz sein".
 
Seit dem 10. Spieltag sitzt der FCV unentwegt auf dem ersten Rang, davor hielt er ihn viermal besetzt und fünfmal war er Rangzweiter. Am knappsten war es mit jeweils 1:0 gegen Oberreidenbach/Sien, beim Spiel in Mörschied sowie daheim gegen den SV Göttschied. Die meisten Treffer (3) auf einen Schlag in einem Spiel glückten Fabian Schwarz beim 5:1-Derbysieg - ausgerechnet gegen den SCK. 

 

Impressionen:

,      

Torschützenliste 2018/19: Philipp Römer (14), Tim Grünewald (11), Fabian Schwarz (10), Andre Klein (4), Manfred Schumacher (3), Eduard S. Ogly (3), Peter Knörr (2), Björn Zimmer (2), Christian Fuhr (1), Julian Fritz (1), Christopher Ellgass (1).

Fakten zu 2018/19: Höchster bisheriger Sieg: 8:0 bei SG Bergen. Deutlichste Niederlage: 0. Bester Tabellenplatz: 1. Tiefster: 2. Spiele ohne eigenen Torerfolg. 0.

 

 

              

 

SC Kirn-Sulzbach                                     

 
 
 
 
                                                
 
Demnächst hier:
 
Die Zwischenbilanz 

 

                             Die Ergebnisse von den SCK-Spielen gegen SV Mittelreidenbach der letzten 5 Jahre:                             

Sa, 15.12.2018 |14:30
SV RW Mittelreidenbach
:
SC Kirn-Sulzbach
6:0
So, 26.08.2018 |15:00
SC Kirn-Sulzbach
:
SV RW Mittelreidenbach
4:1
Mi, 27.09.2017 |18:30
SC Kirn-Sulzbach
:
SV RW Mittelreidenbach
5:3
Mi, 17.08.2016 |18:30
SV RW Mittelreidenbach
:
SC Kirn-Sulzbach
5:3
Fr, 29.04.2016 |19:00
SC Kirn-Sulzbach
:
SV RW Mittelreidenbach
3:4
So, 18.10.2015 |15:00
SV RW Mittelreidenbach
:
SC Kirn-Sulzbach
0:5
Mi, 26.08.2015 |18:30
SV RW Mittelreidenbach
:
SC Kirn-Sulzbach
1:3
So, 19.04.2015 |15:00
SC Kirn-Sulzbach
:
SV Mittelreidenbach
7:1
So, 05.10.2014 |15:00
SV Mittelreidenbach
:
SC Kirn-Sulzbach
1:4
So, 16.03.2014 |15:00
SV RW Mittelreidenbach
:
SC Kirn-Sulzbach
4:2

 

Der SCK wurde beim Nachholkick vom Tabellenzweiten mit 0:6 ausgehebelt

Der SCK hatte schon in der 2. Minute eine gute Gelegenheit in Führung zu gehen. Marcel Müller tauchte freistehend plötzlich vor SVM-Torwart  Markus Stein auf, doch er verzog den Ball der knapp am linken Pfosten vorbei im Aus landete. Foto: imagoteam.tribuene

Samstag, 15.12.2018/14.30 Uhr

SV Mittelreidenbach - SC Kirn-Sulzbach 6:0  (1:0)

Tabellen-3. vs. Tabellen-8. - Punktedifferenz: 5.

Treffsicherster Spieler war mit dreifachem Erfolg Mike Barton, der in der 50./74. und 82. Minute traf. In der 22. und 58. Minute war Karsten Bühl erfolgreich und der eingewechselte Damian Dybalski rundete in der 82. Minute den Trefferreigen mit dem Tor zum 6:0 ab.

Der SVM startete mit Markus Stein, Niklas und Stefan Müller, Thorsten Hahn, Jegor Ditz, Karsten Bühl, Kevin Reidenbach, Mike Barton, Benjamin Gemmel, Julian Mach, Markus Winckers. Bank: Damian Dybalski, Sebastian Neuhäuser und Carsten Fuchs. Trainer: Carsten Fuchs:

Der SCK begann mit Sascha Glöckner, Thomas Graf, Tim Brühl, Jan Kuhn, Christian und Yannick Horbach, Björn Kucharczyk, Miguel und Laszlo Grub, Marcel Müller, Oliver Jacob. Bank: Ph. Rogaischus, Normen Freisen, A.A. Ali und Ali Hossaini. Trainer: Marcel Müller.

Schiedsrichter: Jan-Erik Breuer (SR-Gruppe Saarland). Zuschauer: 65.

Torschützenliste 2018/19/Stand vom 25.11.: Marcel Müller (14), Marcel Rosenkranz (12), Yannick Horbach (6), Laszlo Grub (4), Tim Brühl (3), Miguel Grub (3), Björn Kuchárczyk (1).

Fakten zu 2018/19: Höchster bisheriger Sieg: 7:4 bei SG Perlbachtal. Deutlichste Niederlage: 0:6 in Mittelreidenbach. Bester Tabellenplatz: 3. Tiefster: 9. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 5.

 

 
 ,

BSE Logo

 ,

 


 

 

Nachholspiele: Die angesetzten Partien vom 9. Dezember (in Becherbach und in Fischbach) konnten wegen der unbespielbaren Plätze nicht abgewickelt werden. Angesetzt ist noch die Begegnung SV Mittelreidenbach vs. SCK, die nun am 15. Dezember stattfinden soll.

16. Spieltag: Keine der 8 Begegnungen endete unentschieden. Gemeldet wurden zwei Gästesiege und 6 Siege von Gastgebern. Die Durststrecke des SC Kirn-Sulzbach fand ein EndeNach 5 Partien, bei denen auch nur insgesamt 2 Torerfolge zu verzeichnen waren, platzte mit dem 5:0 in Becherbach der Knoten. Belohnt wurde der SCk mit dem Sprung aus dem zweistelligen Tabellenbereich auf Platz 8. In Hennweiler war man am Sonntagabend in Partylaune. Keines der bisherigen 18 Spiele wurden verloren. Der direkte Wiederaufstieg ist wohl kein Tabuthema mehr. 

           

 

Und so läuft es an der oberen Nahe: 

>>>  Die akt. Tabelle 2018/19 >>>   

 
 
 
 

                  Topten der Torjäger                               

Stand vom 15.12.2018:

PlatzSpielerMannschaftTore
1
player-thumbnail
Julian Heinz
ASV Langweiler/​Merzweiler
25
2
player-thumbnail
Mike Barton
SV RW Mittelreidenbach
15
3
player-thumbnail
Simon Jakoby
FC Bärenbach
14
3
player-thumbnail
Johannes Mudrich
FC Bärenbach
14
3
player-thumbnail
Marcel Müller
SC Kirn-Sulzbach
14
3
player-thumbnail
Philipp Römer
FC Hennweiler
14
7
player-thumbnail
Tim Gruenewald
FC Hennweiler
13
7
player-thumbnail
Marcel Rosenkranz
SC Kirn-Sulzbach
13
9
player-thumbnail
Joshua Berger
ASV Langweiler/​Merzweiler
12
9
player-thumbnail
Heinrich Löwen
SV 1924 Hottenbach
12
11
player-thumbnail
Benjamin Gemmel
SV RW Mittelreidenbach
11
12
player-thumbnail
Karsten Buehl
SV RW Mittelreidenbach
10
12
player-thumbnail
Lars Klein
TuS Becherbach
10
12
player-thumbnail
Fabian Schwarz
FC Hennweiler
10

 

 
 
 

 Fair Play in der B-Klasse BIR       Ost 

 Stand vom 15.12.2018:

PlatzMannschaftSpiele     PunkteQuote
1.
FC Bärenbach
18 23 0 0 0 0 23 1.27
2.
TuS Becherbach
17 19 1 1 0 0 27 1.58
3.
SpVgg. Fischbach
17 29 0 0 0 0 29 1.7
4.
SV05 Göttschied
18 28 1 0 0 0 31 1.72
5.
Spvgg Wildenburg
18 33 1 0 0 0 36 2.0
6.
SV Bundenbach
18 27 2 1 0 0 38 2.11
7.
SG Regulshausen/​Hintertiefenbach
18 30 2 1 0 0 41 2.27
8.
SG Bergen/​Berschweiler
18 31 2 1 0 0 42 2.33
9.
SV RW Mittelreidenbach
17 37 1 0 0 0 40 2.35
10.
FC Hennweiler
18 32 4 0 0 0 44 2.44
10.
TuS Mörschied II
18 33 2 1 0 0 44 2.44
12.
ASV Langweiler/​Merzweiler
18 29 2 2 0 0 45 2.5
13.
SG Perlbachtal
17 41 1 1 0 0 49 2.88
14.
SV 1924 Hottenbach
18 37 4 2 0 0 59 3.27
15.
SC Kirn-Sulzbach
18 46 2 2 0 0 62 3.44
16.
SG Oberreidenbach/​Sien
18 32 4 0 0 2 64 3.55
  

 Erläuterungen zu den Spalten (nach Platz, Mannschaften, Spiele): a (Gelbe Karten),b (Ampelkarten), c (Rote Karten), d (Zeit), e (Regelverst.), f (Minuspun

 

Der 15. Spieltag war mit 580 Zuschauern der am besuchteste der Vorrunde. Insgesamt gab es in der Hinrunde 7005 Zuschauer.

Zwei Spieltage der Rückrunde waren bereits auf den 3. Oktober und 1. November vorgezogen wurden. Den 3. Rückrundenspieltag gab es am 25. November mit 435 Besuchern - und der damit besten Zuschauerzahl der bisherigen 2. Saisonhälfte.

 
Zuschauer insgesamt an allen Spieltagen:
 
Vorrunden-Spieltag:   Insgesamt: Besucher am Rückrundenspieltag:   Insgesamt:
1. Spieltag: 501 501

16. Spieltag (Ber. vorgez. Spiele/03.10.)

218 7223
2. Spieltag: 496 997 17. Spieltag (Ber. vorgez. Spiele (01.11.) 405 7628

3. Spieltag:

556 1553 18. Spieltag 435  8063
4. Spieltag: 480 2033 x    
5. Spieltag: 380 2413 x    
6. Spieltag:  510 2923 x    
7. Spieltag:   270 3193 x   x
8. Spieltag 517 3710 x x x
9. Spieltag 565 4275 x x x
10. Spieltag 503 4778 x x x
11. Spieltag 520 5298 x x x
12. Spieltag 498  5796 x x x
13. Spieltag 478 6274 x x x
14. Spieltag 451 6425 x x x
15. Spieltag 580 7005 x x x
 
 

 Zuschauer der Nachholspiele im Dezember:

 2.12./SCK - Perlbacht. 60  2.12./Fischbach - Hottenbach  65 15.12./Mittelreidenb. - SCK  
"/Wildenburg - FCB 20  9.12./Becherbach - Perlbachtal

 Ausfall

x  
"/Göttschied - Mittelreid. 50  "/Fischbach - Mittelreidenbach Ausfall  Gesamt:   *

,

 
 

Zuschauer am 18. Spieltag:

Mörschied II - Wildenburg 50 Perlbachtal - Bergen/B. 60 Langweiler/M. - Hottenbach 50 
Fischbach - Bundenbach 70  M'reidenbach - Regulshausen 50  FCB - Göttschied  55
Becherbach - SCK 50  Hennweiler - O./Sien 50   Gesamt:  435

,

 Zuschauerzahlen          

2018/19:
,
FCB x Becherb. x Bergen/B. x Hennweiler x SCK  
 - Wildenburg 65  - Bundenbach 45  - Perlbachtal 50  - Regulshausen 30  - Becherbach  90
 - Perlbachtal 60  - Bärenbach 60 - Hennweiler 60  - SCK 100  - Mittelreidenbach 65 
 - Hennweiler  40

 - Wildenburg 

100  - Mörschied II 40  - Göttschied  80  - Langweiler/M. 60 
 - Mörschied II 80  - Perlbachtal  35  - O./Sien   70  - Fischbach -80  - Regulshausen 100 
 - Mörschied II 80  - Hennweiler  50  - SCK  60  - Perlbachtal 50  - Hottenbach 75 
 - O./Sien  80  - Mörschied II 60  - Göttschied 35  - Wildenburg 100  - Bundenbach 80 
 - Regulsh.  64 -  Göttschied 50  - Fischbach  50  - Bergen  65  - Bärenbach 80 
- Fischbach 80  - O./Sien 40  - M'reidenbach 56 - Langweiler 80 - Perlbachtal  60
 - Bergen 50 -  Bergen 50   -   - - Hottenbach  45 -    
- Bundenbach 70  - SCK  50  -  -  - O./Sien 50  -   
 - Göttschied  55 - Perlbachtal  -  -  -  -  -   
-    -   -  -   -  -  
 - -   -    -   
 -   -   -  -  -  -  
 -   - -    -   
Gesamt 724 Gesamt 540 Gesamt 421 Gesamt 730 Gesamt  610

,