Antennelang

 

NEUsmileXNEU

 

Landesliga: Der Nahe/Glan-Vergleich am Feiertag, 1. November:

                          VfR 07 Kirn - SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach

linie-0376.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

 

SchmidtBalance Banner

 

Salzsaeulerneu

messerich

cnauto

  FC Hennweiler nimmt die  Hürde   

Der FC Hennweiler hatte es offenkundig von den Titelanwärtern am 11. Spieltag am schwersten, die anstehenden Aufgaben meistern zu können. Doch der FCV siegte 2:1, Mörschied patzte in Becherbach und der SCK sogar bei der Spvgg. Wildenburg!,

,

 

 

 
,
 

Die akt. Tabelle/21.10.2018:

 

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
FC Hennweiler
12 9 3 0 42 : 10 32 30
  2.
TuS Mörschied II
12 8 2 2 36 : 15 21 26
  3.
SC Kirn-Sulzbach
11 8 1 2 37 : 19 18 25
  4.
SV RW Mittelreidenbach
9 7 0 2 37 : 11 26 21
  5.
SV05 Göttschied
11 6 1 4 29 : 13 16 19
  6.
FC Bärenbach
11 5 4 2 39 : 25 14 19
  7.
ASV Langweiler/​Merzweiler
12 6 0 6 46 : 32 14 18
  8.
SV Bundenbach
12 5 3 4 31 : 24 7 18
  9.
SV 1924 Hottenbach
11 5 1 5 27 : 23 4 16
  10.
SpVgg. Fischbach
10 4 3 3 26 : 21 5 15
  11.
TuS Becherbach
12 4 3 5 27 : 33 -6 15
  12.
Spvgg Wildenburg
10 4 2 4 20 : 21 -1 14
  13.
SG Bergen/​Berschweiler
11 1 3 7 10 : 48 -38 6
  14.
SG Oberreidenbach/​Sien
12 1 2 9 10 : 50 -40 5
  15.
SG Perlbachtal
11 0 2 9 15 : 47 -32 2
  16.
SG Regulshausen/​Hintertiefenbach
11 0 2 9 4 : 44 -40 2

 

 

 


So wurde gespielt - und so geht es weiter:

 
11. Spieltag Spielstätte Paarung Fakt
So. 21.10./15 Uhr Schauren SpVgg. Wildenburg  -  SC Kirn-Sulzbach 2:0
" x SV Bundenbach  -  SG Bergen/Berschweiler 1:1
" x  SV Mittelreidenbach  -  FC Vikt. Hennweiler 1:2
" Kappeln  SG Perlbachtal  -  ASV Langweiler/Merzweiler 0:7
" x TuS Becherbach  -  TuS Mörschied II   3:3
" x FC Bärenbach  -  SG Oberreidenbach/Sien     6:0
" x SV Göttschied  -  SG Regulshausen/H'bach   3:0
    Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages  
 Mi. 24.10./19 Uhr Kempfeld SpVgg. Wildenburg  -  SG Regulshausen/H'bach -:-
 Sa. 27.10./16 Uhr x TuS Mörschied II  - SG Perlbachtal -:-

,

,  

 
12. Spieltag Spielstätte Paarung Fakt
Sa. 27.10./16 Uhr x TuS Mörschied II  -  SG Perlbachtal  -:-
So. 28.10./15 Uhr x ASV Langweiler/Merzweiler  -  SV Mittelreidenbach       -:-
" x FC Vikt. Hennweiler  -  SpVgg. Wildenburg  -:-
" x SC Kirn-Sulzbach  -  SV Bundenbach -:-
" x SG Bergen/Berschweiler  -  SV Göttschied     -:-
" x FC Bärenbach  -  SG Regulshausen/H'bach -:-
" x SG Oberreidenbach/Sien  - SpVgg. Fischbach  -:-
" SV Hottenbach  -  TuS Becherbach    -:-
    Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages  
Do. 1.11./13 Uhr x TuS Mörschied II  -  SG Oberreidenbach/Sien    -:-
"/14.30 Uhr x SV Hottenbach  -  SpVgg. Wildenburg  -:-
" Kappeln SG Perlbachtal  -  SV Bundenbach -:-
" x SV Mittelreidenbach  -  SC Kirn-Sulzbach   -:-
" x FC Vikt. Hennweiler  -  SG Bergen/Berschweiler  -:-
" x ASV Langweiler/Merzweiler  -  SG Regulshausen/H'bach  -:-
" x FC Bärenbach  -  SpVgg. Fischbach  -:-
" x TuS Becherbach  -  SV Göttschied   -:-
 
 

 

Trainer-Trennung in Kirn-Sulzbach

Spielführer Marcel Müller, Marco Grub und Mike Porger betreuen zunächst

 
"Der sportliche Vorstand (Andreas Heck, Mike Porger, Andreas Reidenbach und Werner Dräger) haben sich heute - mit sofortiger Wirkung - einvernehmlich, vom Trainer Marcel Werle getrennt. Die Auffassung über die weitere Zusammenarbeit waren zu unterschiedlich. 
Im Zuge dieser Trennung hat auch der Co-Trainer, Anton Schulz, sein Amt zur Verfügung gestellt", so die Erklärung,  die auf der Homepage des SCK veröffentlich wurde. Der Stellungsnahme fügte der SCK an, dass man Werle und Schulz für die sportliche Zukunft alles Gute wünsche..
 
Zunächst wird die Betreuung beider Mannschaften von Spielführer Marcel Müller, Marco Grub und dem Fußballabteilungsleiter Mike Proger übernommen.

 

,

,

                       

 

FC Bärenbach    

11. Spieltag:

Sonntag, 21.10.2018/15 Uhr:

Tabellen-6. vs. Tabellen-13.

FC Bärenbach - SG Oberreidenbach/Sien 6:0 (1:0)

,

Trainer Guido Klein setzte auf diese Startformation: Rene Soffel, Rene Kistner, Clemens Krüger, David Siegel, Sandro Setz, Johannes Mudrich, Eric Porger, Mario und Simon Jakoby, Daniel Kurth, Lukas Gehres. Bank: Rosenthal, Altini und J. Ulrich.

In der 7. Spielminute traf Simon Jakoby, doch beim Lokalduell mussten die 80 Zuschauer bis zur 65. Minuten warten, ehe noch einmal etwas passierte: Da traf Sandro Setz, der noch einmal (75.) zuschlug. In der 67. Minute erzielte Mario Jakoby das Tor zum 3:0-Zwischenstand und in der 89., sowie 90. Minute traf dann auch noch Johannes Mudrich. 

10. Spieltag:

Sonntag, 14.10.2018/15 Uhr:

SV Hottenbach - FC Bärenbach  0:4  (0:2)

Tabellen-5. vs. Tabellen-9.

Die 1:0-Führung gelang Johannes Mudrich in der 4. Minute. Simon Jakoby erhöhte noch kurz vor dem Pausenpfiff (44.) auf 2:0 und Mario Jakoby gelang die Vorentscheidung mit dem Tor zum 3:0 in der 72. Minute. Den Sack zu machte in der 87. Minute Clemens Krüger. 60 Zuschauer waren dabei.

Der FCB legte los mit Rene Soffel, Clemens Krüger, Rene Kistner, David Siegel, Sandro Setz, Johannes Mudrich, Eric Porger, Marvin Lang, Simon Jakoby, D. C. Kurth, Dominik Coellt. Drei weitere Spieler hatte Trainer Guido Klein noch in Reserve auf der Bank.

9. Spieltag:

Samstag, 06.10.2018/16 Uhr:

FC Bärenbach - TuS Mörschied II  4:3  (2:2)

Tabellen-9. - Tabellen-1.

Dominik Collet traf in der 13./84 Minute und Clemens Krüger in der 51. Minute. In der 37. Minute hatten die Mörschieder Pech mit einem Eigentor. Selbst trafen sie in das FCB-Tor in der 8./14. und 55. Minute. Das abwechslungsreiche Geschehen verfolgten 80 Zuschauer. Der FCB hat von seinen 9 Spielen nur 2 verloren und von den letzten acht nur eins.

Trainer Guido Klein setzte auf diese Startelf: Rene Soffel, Clemens Krüger, Rene Kistner, David Siegel, Sandro Setz, Johannes Mudrich, Marvin Lang, Simon Jakoby, Daniel C. Kurth, Nils Klein, Dominik Collet. Bank: D. Krieger, M. Jakoby, U. Altini, J. Ulrich.

Bärenbacher Angriff über rechts am Tor vor der Grillhütte: Dort gab es nach dem Spiel noch mehr Andrang. Kein Wunder, wenn ein Tabellenführer entzaubert wird... Foto: imagoteam.tribuene.

Die Torschützeliste 2018/19: Johannes Mudrich (9), Simon Jakoby (8), Clemens Krüger (4), Mario Jakoby (4), Dominik Collet (3), Nils Klein (3), Sandro Setz (2), Daniel Krieger, Eric Porger, David Siegel (je 1). 

Fakten zur 2018/19 - FCB: Höchster bisheriger Sieg: 6:0 gegen Oberreidenbach/Sien.  Deutlichste Niederlage: jeweils 0:3 in Mittelreidenbach und in Göttschied. Bester Tabellenplatz: 5. Tiefster: 16. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 2.

 

             

 

SG Bergen/Berschweiler                       

11. Spieltag:

Sonntag, 11.10.2018:

SV Bundenbach - SG Bergen/Berschweiler  1:1  (0:1)

Tabellen-5- vs. Tabellen-14.

Jochen Schwinn brachte die SG in der 25. Minute mit 1:0 nach vorn. Erst in der 85. Minute gelang der Ausgleich für die "Bergmannself" durch Frank Vogt. 70 Zuschauer waren mit dabei.

Spielertrainer Marcel Schätzel setzte auf diese Startelf: Karsten Meurer, Christian Heine, Marco Saam, Lars Flor, Marcel Schätzel, Yannick Pies, Daniel Knebel, Jochen Schwinn, Patrick Theis, Patrick Stiltz, Toney Mitchell. Bank: Möhler, St. Klein und S. Teklay.:

10. Spieltag:

Sonntag, 14.10.2018/15 Uhr:

SG Bergen/Berschw. - SC Kirn-Sulzbach  1:6 

Tabellen-14. vs. Tabellen-3.

Das Tor für die SG erzielte beim Spiel gegen den SCK Toney Mitchell in der 53. Spielminute zum Stande von 1:3. Beim Derby waren 60 Zuschauer mit dabei. 

Die SG-Startelf: Tobias Hehmann, Christian Heine, Lars Flor, Marcel Schätzel, Yannick Pies, Jan Knebel, Jochen Schwinn, Patrick Theis, Silvano Atzori, Patrik Stilz, Toney Mitchell. 4 Spieler hatte Marcel Schätzel noch in Reserve auf der Bank.:

9. Spieltag:

Samstag, 06.10.2018/17 Uhr (In Schauren):

Spvgg. Wildenburg - SG Bergen/Berschweiler  4:0 (1:0)

Tabellen-11. vs. Tabellen-14.

Immerhin 100 Zuschauer verfolgten in Schauren den Spielablauf. Die Treffer der Spvgg. erzielten Tim Schwarz (42./72.), sowie Pascal Hagner (60.) und David Kiy (83.).

Spielertrainer Marcel Schätzel setzte auf diese Startelf: Karsten Meurer, Christian Heine, Marco Saam, Lars Flohr, Marcel Schätzel, Yannick Pies, Jan Knebel, Artem Thacuk, Silvano Atzori, Alexander Budajew, Toney Mitchell. Bank: Schröder, Theis, P. Stilz und Christl.

Torchützenliste 2018/19: Toney Mitchell (4), Patrick Theis (2), Jan Knebel, Marvin Stephan, Thomas Sivanoganathan (je 1).

Fakten zu 2018/19: Höchster bisheriger Sieg: 4:2 gegen Oberreidenbach/Sien. Deutlichste Niederlage: 0:11 in Hottenbach. Bester Tabellenplatz: 13. Tiefster: 16. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 6.

,

              logo

TuS Becherbach                                        

11. Spieltag:

Sonntag, 21.10.2018/15 Uhr:

TuS Becherbach - TuS  Mörschied II  3:3  (2:2)

Tabellen-10. vs. Tabellen-2.

Das ging gleich daneben: Schon kurz nach dem Anpfiff musste das runde Leder nach dem 0:1 aus dem Netz (>>> Bild) geangelt werden...

Doch nach dem 0:2-Rückstand schaffte Lars Klein (30.) den Anschlusstreffer und in der 36. Minute egalisierte Dennis Baus. Den erneuten Rückstand (2:3/52. Minute), glich wiederum Dominik Mattes zum 3:3-Endstand aus. Zuschauer: 60.

Trainer Markus Schaaf startete so: Niklas Stenzhorn, Daniel Eckes, Johannes Gerhardt, Christopher, Lars und Michael Klein, Dominik Mattes, Dennis Baus, Jan Wahl, Adrian Graf und Christian Selzer. 6 weitere Spieler saßen zunächst auf der Bank.:

10. Spieltag:

Sonntag, 14.10.2018/15 Uhr:

ASV Langweiler/Merzw. - TuS Becherbach  2:4  (0:3)

Tabellen-6. vs. Tabellen-11.

Steffen Barth schreckte die Hausherren bereits in der 1. Spieminute mit der Becherbacher 1:0-Führung auf. Es ging munter und auch recht farbig weiter. Abschließende Höhepunkt war die Ampelkarte für 4:2-Torschütze Benjamin Herrmann, der im Überschwang der Freude mit dem ausgezogenen Trikot "wedelte". In der 12. Minute hatte zudem Christian Selzer und in der 45. Minute Lars Klein für die TuS getroffen.

Trainer M. Schaaf begann mit dieser Startelf: Niklas Stenzhorn, Daniel Eckes, Johannes Gerhardt, Christopher, Patrick und Lars Klein, Sebastian Müller, Steffen Barth, Jan Wahl, Andre Siegel, Christian Selzer. 4 Spieler hatte Markus Schaaf noch auf der Bank in Reserve.

9. Spieltag:

Sonntag, 07.10.2018/15 Uhr

TuS Becherbach - FC Vikt. Hennweiler  1:5  (1:2)

Tabellen-12- vs. Tabellen-2.: Der TuS Becherbach ging schnell in Führung - aber der FCV fuhr nach dem 5:1-Erfolg, den es am Ende gab, als Tabellenführer nach Hennweiler zurück. Foto: imagoteam.tribuene

Becherbach begann mit Niklas Stenzhorn, Daniel Eckes, Jan Wahl, Christopher Klein, Sebastian Müller, Johanes Gerhardt, Markus Schaaf, Dominik Mattes, Christian Selzer, Michael und Lars Klein. Bank: Kohl, Hübner, Becker, Gauch und Burmeister. Torschütze der TuS war in der 2. Minute Lars Klein.

Torschützenliste 2018/19: Lars Klein (6), Dennis Baus (5), Dominik Mattes (4), Christian Selzer (3), Johannes Gerhardt (1), Steffen Barth (1), Benjamin Herrmann (1), Christopher und Michael Klein (je 1).

Fakten zu 2018/19: Höchster bisheriger Sieg: 4:0 gegen Bundenbach. Deutlichste Niederlage: 1:7 in Mittelreidenbach. Bester bisheriger Tabellenplatz: 6. Tiefster: 12. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 1.

 

 

                                    

 

FC Viktoria Hennweiler

11. Spieltag:

Sonntag, 21.10.2018/15 Uhr:

SV Mittelreidenbach - FC Hennweiler  1:2  (0:1)

Tabellen-4. vs. Tabellen-1.

Trainer Armin Rösler startete mit dieser Elf: Tristan Fey, Christopher Ellgass, Alexander und Andre Klein, Christian Fuhr, Robin Scheurer, Björn Zimmer, Tim Grünewald, Phillip und Niklas Römer, Manfred Schumacher. Bank: Ledetzky, Ogly, Behrendt und Leber.

Das Topspiel hatte einen guten Zuspruch: 120 Besucher waren mit dabei. In der 27. Minute brachte Manfred Schumacher die Gäste mit 1:0 nach vorn und Philipp Römer erhöhte in der 68. Minute auf 2:0. Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf und in der 81. Minute gelang Benjamin Gemmel auch prompt der Anschlusstreffer. Jetzt wurde es dramatisch, zumal ein FCV-Spieler in der 88. Minute noch des Feldes verwiesen wurde und die letzten Minuten mit Glück und Geschick zu überstehen waren.

10. Spieltag:

Sonntag, 14.10.2018/15 Uhr:

FC Hennweiler - SG Perlbachtal  3:0  (2:0)

Tabellen-1. vs. Tabellen-15.

Der FC bleibt Spitze, doch Mörschied II und der SCK lassen nicht locker. Beim Sieg gegen Perlbachtal traf in der 15. Minute Christopher Ellgass und die Gäste hatten in der 26. Minute auch noch Pech mit einem Eigentor. Den Sack zu machte in der 78. Minute Manfred Schumacher mit dem Tor zum 3:0. Zuschauer: 50.

Der FCH legte los mit Tristan Fey, Christopher Ellgass, Alexander Klein, Robin Scheurer, Eduard S. Ogly, Björn Zimmer, Tim Grünwewald, Philipp und Niklas Römer, Manfred Schumacher und Julian Fritz. Trainer Armin Rösler hatte noch 3 Spieler in Reserve auf der Bank.

Gestolpert, doch der FCV ist nicht aufzuhalten. Aktion vom Samstagspiel gegen Fischbach. Am Ball, der zweifache FCV-Torschütze Tim Grünewald. 

Das Topspiel des 4. Spieltages gab es mit FCV vs. SCK in Hennweiler. Fotos: imagoteam.trbuene

                                                       

Torschützenliste 2018/19: Philipp Römer (11), Fabian Schwarz (8), Tim Grünewald (9), Andre Klein (4), Manfred Schumacher (3), Peter Knörr (2), Björn Zimmer (2), Eduard S. Ogly (2), Christian Fuhr (1), Christopher Ellgass (1).

Fakten zu 2018/19: Höchster bisheriger Sieg: 8:0 bei SG Bergen. Deutlichste Niederlage: 0. Bester Tabellenplatz: 1. Tiefster: 2. Spiele ohne eigenen Torerfolg. 0.

 

 

              

 

SC Kirn-Sulzbach                                     

11. Spieltag:

Sonntag, 21.10.2018/15 Uhr

Spvgg. Wildenburg - SC Kirn-Sulzbach  2:0 (0:0)

Tabellen-12. vs. Tabellen-3.

Das hatte man sich beim SCK sicherlich ganz anders vorgestellt. Die Neuausrichting nach der Trainer-Trennung ging ein wenig daneben. In der 54. Minute traf Pascal Hagner zum 1:0 und in der 66. Minute legte Thorsten Schäfer nach. 90 Zuschauer waren mit dabei.

Trainer-Debütant Marcel Müller setzte auf diese Startelf: Günter Müller, Thomas Graf, Michael Malinka, Pascal Sichler, Mard Bergmann, Miguel und Laszlo Grub, Björn Kucharczyk, Marcel Müller, Tim Brühl und Yannick Horbach. Bank: Kuhn, C. Horbach, Freisen und Rogaischus.:

Nachholspiel:

Freitag, 12.10.2018/19 Uhr:

SC Kirn-Sulzbach - SV Hottenbach  5:0  (4:0)

Die 1:0-Führung gelang schon in der 3. Spielminute Laszlo Grub, und Marcel Müller erhöhte in der 39. Minute auf 2:0. Noch vor der Pause gab es einen Doppelschlag (43./45.) durch zunächst Marcel Werle und dann Tim Brühl. In der 67. Minute traf Brühl zum 5:0 - und daran änderte sich nichts mehr. Zuschauer: 75.

Der SCK legte los mit Günter Müller, Thomas Graf, Tim Brühl, Pascal Sichler, Anton Schulz, Miguel und Laszlo Grub, Marcel Werle, Marcel Müller, Michael Malinka und Yannick Horbach. Bank: Freisen, Rogaischus, Hossaini und A. Ali. Trainer: Marcel Werle.

10. Spieltag:

Sonntag, 14.10.2018/15 Uhr:

SG Bergen/Berschweiler - SC Kirn-Sulzbach  1:6  (-:-)

Tabellen-14. vs. Tabellen-3.

Die Tore in Bergen erzielten für den SCK Yannick Horbach (35./84.), Marcel Müller (45./50. und 62.) sowie Laszlo Grub in der 82. Minute.

Die SCK-Startelf: Günter Müller, Thomas Graf, Tim Brühl, Pascal Sichler, Anton Schulz, Miguel und Laszlo Grub, Marcel Werle, Marcel Müller, Björn Kucharczyk, Yannick Horbach. 5 weitere Spieler hatte Marcel Werle noch in Reserve auf der Bank.:

Torschützenliste 2018/19/Stand vom 22.10.: Marcel Müller (12), Marcel Rosenkranz (9), Yannick Horbach (6), Laszlo Grub (4), Tim Brühl (3), Miguel Grub (2).

Fakten zu 2018/19: Höchster bisheriger Sieg: 7:4 bei SG Perlbachtal. Deutlichste Niederlage: 1:5 in Hennweiler. Bester Tabellenplatz: 3. Tiefster: 5. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 1.

 

 
 ,

BSE Logo

 ,

 


 

 

Der 11. Spieltag:

Ein Spieltag mit diversen Überraschungen. Der SCK erlebte erstmals ein Spiel, ohne das in das gegnerische Torgetroffen wurde. Bundenbach kam über ein 1:1 gegen SG Bergen nicht hinaus, wie auch Mörschied II mit einem 3:3 in Becherbach. Überraschend hoch (7:9) war auch der Derbysieg des ASV bei SG Perlbachtal, und bis zur 65. Minute sah es in Bärenbach gar nicht danach aus, als das es noch einen 6:0-Kantersieg gegen Oberreidenbach/Sien geben würde. Stark und doch überraschend war sicherlich auch der 2:1-Erfolg des FC Hennweiler beim SV Mittelreidenbach. Dort gab es 120 Zuschauer, wie auch beim Spiel in Göttschied, was die Tagesrekorde waren. 

Der 10. Spieltag:

Bei den 8 Begegnungen gab nur eine, die unentschieden endete. Zwei Heimmannschaften gewannen ihre Spiele, aber 5 angereiste Mannschaften nahmen die Punkte mit. Heimsiege wurden nur beim Spitzenreiter in Hennweiler und in Mittelreidenbach gefeiert. Die Zuschauerzahl von Langweiler steht noch aus, ansonsten gab es insgesamt 410 Besucher bei 7 Partien.

Der 9. Spieltag:

Es gab diesmal kein Spiel, das unentschieden endete. Gemeldet wurden 5 Heimsiege und 3 Auswärtssiege. Zwei Spiele (je 100) hatten eine dreistellige Besucherzahl. 530 insgesamt sind gemeldet, die Bundenbacher Besucherzahl steht noch aus. 

 

 

>>>  Die kpl. Tabelle >>>   

 
 
 
KMSneu
 
 
 
 
 
 

                  Topten der Torjäger                               

Stand vom 22.10.2018

PlatzSpielerMannschaftTore
1
player-thumbnail
Julian Heinz
ASV Langweiler/​Merzweiler
17
2
player-thumbnail
Marcel Müller
SC Kirn-Sulzbach
12
3
player-thumbnail
Philipp Römer
FC Hennweiler
11
4
player-thumbnail
Tim Gruenewald
FC Hennweiler
9
4
player-thumbnail
Johannes Mudrich
FC Bärenbach
9
4
player-thumbnail
Marcel Rosenkranz
SC Kirn-Sulzbach
9
7
player-thumbnail
Heinrich Löwen
SV 1924 Hottenbach
8
7
player-thumbnail
Fabian Schwarz
FC Hennweiler
8
9
player-thumbnail
Joshua Berger
ASV Langweiler/​Merzweiler
7
9
player-thumbnail
Florian Boor
TuS Mörschied II
7
9
player-thumbnail
Jegor Ditz
SV RW Mittelreidenbach
7
9
player-thumbnail
Carsten Fuchs
SV Bundenbach
7
9
player-thumbnail
Simon Jakoby
FC Bärenbach
7

 

 
 

 

 Fair Play in der B-Klasse BIR       Ost 

 

 Stand vom 22.10.2018:

PlatzMannschaftSpiele     PunkteQuote
1.
TuS Becherbach
12 9 1 1 0 0 17 1.41
2.
FC Bärenbach
11 17 0 0 0 0 17 1.54
3.
SV05 Göttschied
11 15 1 0 0 0 18 1.63
4.
SG Regulshausen/​Hintertiefenbach
11 16 1 0 0 0 19 1.72
5.
Spvgg Wildenburg
10 18 0 0 0 0 18 1.8
6.
SV Bundenbach
12 14 1 1 0 0 22 1.83
7.
SpVgg. Fischbach
10 20 0 0 0 0 20 2.0
8.
TuS Mörschied II
12 24 1 0 0 0 27 2.25
9.
SC Kirn-Sulzbach
11 19 1 1 0 0 27 2.45
10.
ASV Langweiler/​Merzweiler
12 16 2 2 0 0 32 2.66
10.
SG Oberreidenbach/​Sien
12 23 3 0 0 0 32 2.66
12.
SV RW Mittelreidenbach
9 22 1 0 0 0 25 2.77
13.
SG Bergen/​Berschweiler
11 21 2 1 0 0 32 2.9
14.
FC Hennweiler
12 26 3 0 0 0 35 2.91
15.
SV 1924 Hottenbach
11 19 4 1 0 0 36 3.27
16.
SG Perlbachtal
11 24 1 1 0 2 52 4.72
  

 Erläuterungen zu den Spalten (nach Platz, Mannschaften, Spiele): a (Gelbe Karten),b (Ampelkarten), c (Rote Karten), d (Zeit), e (Regelverst.), f (Minuspun

 
 

Am 1. Spieltag der B-Klasse Birkenfeld Ost gab es insgesamt 501 Zuschauer, am 2. Spieltag wurden insgesamt 496 gemeldet: Renner waren die Besucherzahlen von je 100 in Mörschied und in Langweiler, überraschend wenig Besucher (30) hatte das Heimspiel des FC Hennweiler.

3. Spieltag: Die 8 Begegnungen hatten insgesamt 556 Zuschauer. Der 4. Spieltag: Das lokalbezogene Duell in Hennweiler verfolgten 100 Zaungäste, aber auch in Langweiler gab mit 100 eine gute Besucherzahl. Die wenigsten Zuschauer meldeten TuS Mörschied II und die Spvgg. Fischbach mit je 30 - insgesamt kamen 480.

5. Spieltag:Die wenigsten Besucher gab es beim Samstagspiel in Fischbach, wo 35 Zaungäste den Becherbacher Husarenstreich miterlebten. Insgesamt kamen 380 Besucher zu den 8 Spielen. Die meisten (75) Zaungäste waren bei Wildenburg vs. Oberreidenbach/Sien mit dabei.

Der 6. Spieltag: In Mittelreidenbach und in Becherbach gab es dreistellige Besucherzahlen. Insgesamt kamen 510 Zuschauer. Die wenigsten (39) wurden vom Topspiel in Mörschied gemeldet.

3710 Zuschauer gab es bis jetzt bei allen Begegnungen der neuen Saison insgesamt: Die meisten (556) kamen am 3. Spieltag, die wenigsten (380) am 5. Spieltag.

Der 7. Spieltag: Bei so vielen Abbrüchen war es logisch, das nicht so viele Besucher wie ansonsten zu vermelden waren: Insgesamt wurden 270 gemeldet - die meisten (85) vom Spiel in Bundenbach.

8. Spieltag: Die zweitbeste Besucherzahl gab es am 29./30. September mit insgesamt 517 Zaungästen. Das herrliche Wetter begünstigte die Besucher auf den 8 Plätzen.

565 Zuschauer vom 9. Spieltag wurden gemeldet: 503 vom 10. Spieltag. Die Zuschauerzahl vom 11. Spieotag: 520 besuchten die 7 ausgetragenen Begegnungen.

 
Zuschauer insgesamt an allen Spieltagen:
 
Vorrunden-Spieltag:   Insgesamt: Besucher am Rückrundenspieltag:   Insgesamt:
1. Spieltag: 501 501

16. Spieltag (Ber. vorgez. Spiele/03.10.)

218 x
2. Spieltag: 496 997 17. Spieltag x x

3. Spieltag:

556 1553 18. Spieltag   x
4. Spieltag: 480 2033 x    
5. Spieltag: 380 2413 x    
6. Spieltag:  510 2923 x    
7. Spieltag:   270 3193 x   x
8. Spieltag 517 3710 x x x
9. Spieltag 565 4275 x x x
10. Spieltag 503 4778 x x x
11. Spieltag 520 5298 x x x
 
 

 Zuschauer am 10. Spieltag:

 Mörschied II - Fischbach 69 M'reidenbach - Wildenburg 50 O./Sien - Göttschied 51
Langweiler - Becherbach 93  Bergen - SCK  60 Hottenbach - Bärenbach 60 
 Hennweiler - Perlbachtal  50 Regulshausen - Bundenbach  70  Gesamt:  503

,

 
 

Zuschauer 11. Spieltag:

Wildenburg - SCK  90 Perlbachtal - Langweiler 80 FCB - O./Sien 80
Bundenbach - Bergen 70  x   Göttschied - Regulshausen 120 
Mittelreid. - Hennweiler 120 Becherbach - Mörschied 60   Gesamt:   520

,

 Zuschauerzahlen          

2018/19:
,
FCB x Becherb. x Bergen/B. x Hennweiler x SCK  
 - Wildenburg 65  - Bundenbach 45  - Perlbachtal 50  - Regulshausen 30  - Becherbach  90
 - Perlbachtal 60  - Bärenbach 60 - Hennweiler 60  - SCK 100  - Mittelreidenbach 65 
 - Hennweiler  40

 - Wildenburg 

100-  - Mörschied II 40  - Göttschied  80  - Langweiler/M. 60 
 - Mörschied II 80  - Perlbachtal  35  - O./Sien   70  - Fischbach -80  - Regulshausen 100 
 - Mörschied II 80  - Hennweiler  50  - SCK  60  - Perlbachtal 50  - Hottenbach 75 
 - O./Sien  80  - Mörschied ii 60  -  -  -  -  -   
 -   - -    -   -  -   -   
 - -  -  - -  
 -   - -    -   - - -    
 -  -     -  -  -   -   
 -    -    -  -  -  -  -   
-    -   -  -   -  -  
 - -   -    -   
 -   -   -  -  -  -  
 -   - -    -   
Gesamt xxx Gesamt xxx Gesamt xxx Gesamt xxx Gesamt  xxx

,

 2017/18:
,
FCB x Becherb. x Bergen/B. x ENM x SCK x Teufels. x
 - SVN II 85  - Bergen 95  -Perlb. 40  - Göttsch. 90  - Fischb. 100  -Langw./M. 100
 - Becherb.  80  - Fischb. 102  - Hochw. 100  - Lang./M.  48  - FCB  101  - Bergen 150
 - Teufels.  70  - Perlb.  80  - Wildenb. 60  - Bergen  59  - Becherb.  80  - Fischb. 180
 - ENM 40  - Hochwald  35  - Göttschied  55  - Fischbach  75  - Perlbacht.  50  - Becherbach 80
 - Regulshsn. 50  - Wildenburg  70  - ASV  40  - Becherbach  45  - Teufelsfels  130  - Hochwald  190
 - Hottenbach  30  - Göttschied  50  - SCK 100  - Teufelsfels  75  - Hochwald  70  - Wildenburg  75
 - Perlbachtal   40 - SCK   40   - N'wörresb.II  20  - Hottenbach 40   - ENM  80  - Mörschied II  220
- Hochwald 75   -Teufelsfels 50   - FCB   60 - FCB  70   - Regulshausen 125   - Perlbacht. 70 
 - SCK  50 - Niederw. II  30   - Becherbach  50 - Wildenburg   40 - ASV Langw./M   55  - Göttschied  70
- Fischbach   80  - ENM  50  - ENM   50  - Perlbacht. 40   - Göttschied 50  - SCK   160
 - Mörschied II 50 - Regulsh.  75   -Regulshsn.  50  - Mörschied II  70  - Bergen/B. 70  - ENM  40 
- Wildenburg  65  - FCB  50   - Teufelsfels  40  - Hochwald  90  - Mörschied II  100 - N'wörresb.   70
 -Göttschied 35  - Hottenb.  50  - Hottenbach  40   - SCK

Urt. 

- N'wörresb.II

Urt. 

 - Regulsh.  50
 - Lang./M. 50   - ASV  50  - Fischbach 70 - N.wörresb.II   15 - Hottenbach  50  - FCB Urt. 
 - Bergen 40   - Mörchied 40  - Mörschied II  80  - Regulshsn.  42   - Wildenburg   - Hottenbach 120
Gesamt 840 Gesamt 937 Gesamt 855 Gesamt 823 Gesamt  1061 Gesamt 1555

,