Drucken
Kategorie: Fussball
Zugriffe: 10065

 VfR überwintert als Neunter      

Die Landesliga West: Das Spiel des VfR Kirn, das am Sonntag, 9. Dezember, beim TSC Zweibrücken sein sollte, fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus. Die Kirner überwintern als Tabellen-Neunter.

 

 

 

Saison 2018/19

,
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
So wurde gespielt - und so geht's weiter: 
 
20. Spieltag Spielstätte Paarung Fakt
Fr. 7.12./19.30 Uhr Haag SC Idar II  -  ASV Winnweiler 5:1
Sa. 8.12./14.45 Uhr x SV Rodenbach  -  TuS Hohenecken       Abgesetzt
 "/17 Uhr x VfB Reichenbach  -   FC Fehrbach  4:0
So. 9.12./14.30 Uhr x  Spfr. Bundenthal  -  SG Hoppstädten/Weiers. 
Abgesetzt
" Wattweilerstr. TSC Zweibrücken  -  VfR Kirn    Abgesetzt
" x SV Herschberg  -  VfR Kaiserslautern       Abgesetzt
" x  VfR Baumholder  -  VB Zweibrücken/Ixheim   1:2
SPIELFREI   SG Meisenheim  
SPIELFREI   SG Hüffelsheim  
    Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages  
So. 16.12./14.30 Uhr Ixheim VB Zweibrücken/Ixheim  -  SG Hoppstädten/Weiers. -:-
Sa. 23.02./16 Uhr Loh VfR Kirn - Spfr. Bundenthal -:-
 

  
 
 

Die Tabelle der Landesliga vom 09.12.2018:


PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
18 15 3 0 65 : 12 53 48
  2.
SV Rodenbach
18 13 3 2 68 : 20 48 42
  3.
VfR Baumholder
18 12 3 3 49 : 21 28 39
  4.
TSC Zweibrücken
19 12 1 6 61 : 36 25 37
  5.
TuS Hohenecken
18 8 6 4 63 : 29 34 30
  6.
FC Fehrbach
20 9 3 8 38 : 41 -3 30
  7.
VfB Reichenbach
19 7 8 4 44 : 31 13 29
  8.
Spfr. Bundenthal
17 8 3 6 33 : 30 3 27
  9.
VfR Kirn
18 8 1 9 38 : 45 -7 25
  10.
SC Idar Oberstein II
17 7 3 7 35 : 34 1 24
  11.
SG Hoppstädten/​Weiersbach
17 7 1 9 47 : 52 -5 22
  12.
SG VB Zweibrücken - SV Ixheim
18 6 1 11 29 : 45 -16 19
  13.
SG Hüffelsheim
18 4 5 9 31 : 51 -20 17
  14.
VfR Kaiserslautern
18 5 1 12 31 : 53 -22 16
  15.
SV Herschberg
19 1 2 16 10 : 79 -69 5
  16.
ASV Winnweiler
18 1 0 17 21 : 84 -63 3

 

 

 Der VfR 07 pausiert wie 2017/18 - als Tabellen-9.                               

 

Die Zwischenbilanz - und ein Resümee

18 Spiele sind absolviert, 20 hätten es bis zur Winterpause sein sollen, doch die Partien gegen Spfr. Bundental und beim TSC Zweibrücken kamen nicht mehr zustande. Somit überwintert der Kirner Landesligist nach acht Siegen, einem Remis und 9 Niederlagen als Tabellenneunter - mit 9 Punkten Abstand zum 14. Tabellenplatz, der den Abstieg bedeuten kann und mit 14 Punkten Abstand zum Tabellendritten VfR Baumholder der noch die Chance hat, den Vizemeisterplatz zu erreichen. Die Erwartungen waren nicht nur wegen dem Trainerwechsel hoch, als es am 1. August mit dem 5:1-Auftaktsieg gegen SG Hüffelsheim losging, jetzt wird man sicherlich zufrieden sein, wenn etwas mehr als zuletzt herausspringt: Im letztjährigen Spieljahr pausierte der VfR 07 ebenfalls als Tabellen-9., im Jahr davor 2016/17 als Tabellen-12.

Die Tabelle spricht die Wahrheit, heißt es. Das ständige Hin und Her zeigt auf, das es vor allem an der Konstanz hapert: in der Regel folgte jedem Sieg prompt eine Niederlage, und fast jeder Niederlage ein nicht verlorenes Spiel. So war es jedenfalls ab dem 5. Spieltag, als nach 3 Niederlagen am Stück gegen TSC Zweibrücken mit 3:0 gewonnen wurde - und der zweistellige Tabellenbereich verlassen wurde. Zweistellig war die Mannschaft von Trainer Florian Galle dann nur noch einmal - nach zwei Niederlagen in Serie, die es mit 0:4 bei Idar II und mit 1:3 in Baumholder gab. Der beste Tabellenrang war der Siebte, der zweimal besetzt wurde. Der tiefste war der Elfte, auf dem man einmal saß.

In der Rangliste nach Heimspielen ist der VfR nach bislang drei Siegen und vier Niederlagen Tabellen-12. und in demVerzeichnis nach Auswärtsspielen mit je 5 Siegen und Niederlagen, sowie einem Unentschieden Tabellen-4..

10 Spieler teilen sich die 37 Tore, die erzielt wurden und ein Selbsttor komplettiert die Torausbeute, das einem Rodenbacher Spieler beim Kirmesspiel Auf Loh unterlief. Bei zwei der 8 Spiele wurde nicht in das gegnerische Tor getroffen: Bei der 0:1-Niederlage in Bundenthal und beim Freitagabendspiel auf dem Kunstrasen in Idar. Die meisten Treffer auf einen Schlag in einem Spiel glückten Florian Galle, der beim 4:0-Erfolg in Herschberg dreimal traf.

Den bislang deutlichsten Sieg gab es gleich am Anfang mit dem 5:1 gegen SG Hüffelsheim, die höchste Niederlage musste am 12. Spieltag mit 1:9 in Hohenecken weggesteckt werden. Es gibt viel zu tun, damit am Saisonende unter dem Strich ein besserer Tabellenplatz als wie nun während der Winterpause vorgewiesen werden kann. Erste Weichen für das dann folgende Spieljahr 2019/20 sind bereits gestellt: Spielertrainer Florian Galle macht weiter.

Impressionen: 

  

                                                                                    ,

,        

 

 

       Das Sportzentrum Loh in Kirn: Heimspiel-Stadion des VfR 07        

 
 
Kellas  

 

Die akt. Torschützenliste VfR 07 Kirn - 2017/18

Der aktuelle Stand vom 2. Dezember 2018

 

Marlon Krujatz                (9)

Bastian Rinn                   (6)   

Florian Galle                   (6) 

Alexander Bauer             (5)

Florian Hahn                   (3)

Rico Jelacic                    (3)

Robin Jelacic                  (2)

Und je 1 Tor: Florian Vogel, Andreas Spenst, Paul Arend.

Gegn. Eigentore              (1)

 
 

                                                                                                 

                                     

Das Wochenende, 8./9. Dezember:

Nur drei der angesetzten 7 Begegnungen konnten abgewickelt werden. Dabei verpasste der VfR Baumholder die Chance, in der Tabelle dichter an die führenden Mannschaften (SG Meisenheim und SV Rodenbach) heranrücken zu können. Die meisten Zuschauer (100) gab es in Baumholder, während es in Idar (21) und in Reichenbach (30) nur ein paar Unentwegte waren, die sich für Fußball am 2. Dezember-Wochenende interessierten.

 

Das Wochenende 1./2. Dezember:

Es gab 6 Ansetzungen und 4 Spiele, die ausgetragen wurden. In Hoppstädten und in Kirn waren die Plätze unbespielbar. Bei den 4 Begegnungen gab es drei Heimsiege und ein Unentschieden. Insgesamt 376 Besucher wurden gemeldet. Die meisten (141) kamen in Hohenecken, die wenigsten (60) zum Spiel VfR Kaiserslautern vs. TSC Zweibrücken.

 

Der 18. Spieltag:

Nur zwei Mannschaften gewannen ihre Heimkspiele. Es gab außerdem 2 Unentschieden und 4 Auswärtssiege. Die meisten Zuschauer (204) gab es bei TSC Zweibrücken und (156) in Rodenbach. Der VfR Kirn gewann in Rodenbach zum ersten Mal in dieser Saison mit dem knappsten aller Ergebnisse (1:0) - und kletterte damit wieder in den einstelligen Tabellenbereich hoch.

Der 17. Spieltag:

Es gab diesmal nur nur 7 Begegnungen. Kein Spiel endete unentschieden. Es gab 2 Auswärts- und 5 Heimsiege. 742 Zuschauer gab es insgesamt - 153 weniger als vor einer Woche.  Der VfR Kirn hat nach der Niederlage in Baumholder im Rahmen seiner 4 letzten Spiele dreimal verloren und einmal gewonnen: beim Tabellenletzten ASV Winnweiler.

   

Der 16. Spieltag:

Zwei Siege in Folge, die gab es für den VfR Kirn in der laufenden Saison erst einmal. Am 5. Spieltag (3:0 gegen TSC Zweibrücken) sowie am 6. Spieltag (4:0 in Herschberg). Ansonsten folgte immer einem Sieg prompt eine Niederlage - und einmal ein Unentschieden. Das Beständigste ist beim Kirner Landesligisten offenkundig die Unbeständigkeit! Bei der 0:4-Niederlage am Freitag, 9. November, gab es zudem "Im Haag" das zweite Saisonspiel, bei dem nicht in das gegnerische Tor getroffen wurde.

Von den 8 Begegnungen des 16. Spieltages endete nur eine unentschieden, es gab vier Heimsiege und drei Siege von Gastmannschaften. 895 Zuschauer wurden insgesamt gemeldet. Die meisten (210) kamen zum TSC Zweibrücken, die wenigsten (50) zum TuS Hohehenecken. 

                                                                                     

>>>>> Link zur Tabelle (2018/19) >>>   

  
  
 
 
 
                  Topten der Torjäger                                       
Stand vom 10.12.2018:
 
 
PlatzSpielerMannschaftTore
1
player-thumbnail
Alexander Bambach
SG Hoppstädten/​Weiersbach
25
2
player-thumbnail
Marco Heieck
SV Rodenbach
22
3
player-thumbnail
Dennis Gerlinger
TSC Zweibrücken
21
3
player-thumbnail
Leon Walter
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
21
5
player-thumbnail
Robin Sooss
VfR Baumholder
19
6
player-thumbnail
Felix Frantzmann
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
17
7
player-thumbnail
Florian Zimmer
SC Idar Oberstein II
15
8
player-thumbnail
Heiko Batista Meier
VfB Reichenbach
13
8
player-thumbnail
Patrick Clos
VfR Baumholder
13
8
player-thumbnail
Janik Santos Abreu
VfR Kaiserslautern
13
8
player-thumbnail
Marco Schaaf
FC Fehrbach
13
12
player-thumbnail
Sayfedine Elkhadem
TSC Zweibrücken
12
12
player-thumbnail
Dennis Leist
SV Rodenbach
12
 
 
 

 

 

 

    Zuschauerzahlen        2018/19                                                             

 Datum  Gegner Besucher Gesamt
 01.08.2018  - SG Hüffelsheim 172 172
11.08.2018  - SV Rodenbach 120 292
26.08. 2018  - TSC Zweibrücken 120 412
09.09.2018  - VfB Reichenbach 060 472
30.09.2018  - SG Hoppstädten/W'bach 120 592
28.10.2018  - VB Zweibrücken/Ixheim 081 673
01.11. 2018  - SG Meisenheim/D.-Jeck. 170  843
               x  x  x
01.12.2018 - Spfr. Bundenthal  x  x
x - x x x
x  - x x x
x  - x x x
x - x x x
x  - x x x
x  - x x x
x  - x x x
x - x x x
x  - x   x
 Gesamte  Saison:     x

           Zuschauer                  

Zuschauer vom 19. Spieltag:

Hohenecken - Meisenheim 141 
Hoppstädten - Rodenbach
VB Zweibrücken - Idar II 75 
VfR K'lautern - TSV Z'brücken 60 
Fehrbach - Winnweiler 100 
VfR Kirn - Sfr. Bundenthal
x  
x  
Gesamt: 376

 

Zuschauer vom 20. Spieltag:

Idar II - Winnweiler 21
Rodenbach - Hohenecken  *
Reichenbach - Fehrbach 30 
Bundental - Hoppstädten/W.  *
TSC Zweibrücken - VfR Kirn
Herschberg - VfR K'lautern
Baumholder - VB Z'brücken 100 
x  
Gesamt: 151

 

                          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ,

 

 Fair Play in der Landesliga 2018/19   

 

Stand vom 10.12.2018:

PlatzMannschaftSpiele     PunkteQuote
1.
SG Hüffelsheim
18 25 1 0 0 0 28 1.55
2.
VfR Baumholder
18 23 2 0 0 0 29 1.61
3.
SG Hoppstädten/​Weiersbach
17 20 1 1 0 0 28 1.64
4.
SV Rodenbach
18 25 0 2 0 0 35 1.94
4.
SG VB Zweibrücken - SV Ixheim
18 35 0 0 0 0 35 1.94
6.
ASV Winnweiler
18 34 0 2 0 0 44 2.44
7.
TSC Zweibrücken
19 35 1 2 0 0 48 2.52
8.
VfR Kaiserslautern
18 35 3 1 0 0 49 2.72
9.
SC Idar Oberstein II
17 34 3 1 0 0 48 2.82
10.
TuS Hohenecken
18 30 3 3 0 0 54 3.0
11.
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
18 36 2 1 0 1 57 3.16
12.
SV Herschberg
19 42 0 0 0 2 62 3.26
13.
VfB Reichenbach
19 54 0 2 0 0 64 3.36
14.
VfR Kirn
18 36 1 1 0 2 64 3.55
15.
FC Fehrbach
20 49 4 3 0 0 76 3.8
16.
Spfr. Bundenthal
17 31 3 3 0 2 75 4.41

Erläuterungen zu den Spalten (nach Platz, Mannschaften, Spiele): a (Gelbe Karten),b (Ampelkarten), c (Rote Karten), d (Zeit), e (Regelverst.), f (Minuspunkte)


 
 
Saison 2017/18:
 
Die Zuschauer beim VfR 07 Kirn
 
 Datum  Gegner Besucher Gesamt
 12.08.2017  -SV Rodenbach 155  155
 27.08.2017  - Spfr. Bundenthal 108  263
17.09.2017  - FC Fehrbach   80  343
30.09.2017  - SV Mackenbach 104  474
 15.10.2017  - SG Meisenheim/D.-J.  244  718
 29.10.2017  - SG Hüffelsheim/N.  148  866
 12.11.2017  - TSC Zweibrücken  ausgefallen  x
               x  x  x
 2018  x  x  x
 17.02.2018  - SV Schopp  41  907
25.03.2018  - Nanzdietschweiler 090  997
03.04.2018  - Karadeniz Bad Kreuzn.  050  1037
14.04.2018 - VB Zweibrücken   058  1095
25.04.2018  - TSC Zweibrücken 0 44  1134
 29.04.2018  - SG Eppenbrunn  079  1213
 09.05.2018  - SV Steinwenden  102  1315
13.05.2018 - VfR Baumholder 074  1389
 26.05.2018  - VfB Reichenbach  062 1451
 Gesamte  Saison:     1451

,

 
 
 

Die akt. Torschützenliste VfR 07 Kirn - 2017/18:

    Philipp Skiba  17

Dimosthenis Papazois 10

Johannes Mudrich 9

Paul Arend  5

Robin Jelacic  4

Jochen Schäfer  3

Reiner Rusch  3

Florian Vogel  3

Bastian Rinn 3

Antony Delgado 3

Alexander Bauer 1

Nakharin Schmeier 1

Andreas Spenst 1

Florian Hahn 1

 

            2016/17                                                                       

x Spieler Tore: Letzter Spieltag/20. Mai 2017:
Gesamt
1 Philipp Skiba 3 23
2 Jochen Schäfer

 

-

7
3 Johannes Mudrich 1 5
3 Fl. Hahn/Robin Jelacic/Delgado -/-/1 je 3
5 N. Schmeier/F. Braumbach

-/-

je 2